Frau vor aufgezeichnetem Labyrinth AdobeStock_210199242.jpeg
    |     Erweiterte Suche     Hilfe

Lernform festlegen

Aus der Ermittlung des Weiterbíldungsbedarfs ergeben sich zunächst die Inhalte der erforderlichen Qualifizierungsmaßnahme/n. Im nächsten Schritt stellt sich die Frage nach der Art der Wissensvermittlung. 

Soll die Maßnahme im Unternehmen stattfinden oder außerhalb? Ist sie eher praxisbezogen oder werden in erster Linie theoretische Inhalte vermittelt? Manche Zusatzqualifikationen lassen sich besser bei einem Training "on the job", also in der Praxis vor Ort am Arbeitsplatz vermitteln. Andere Lerninhalte müssen zunächst theoretisch vermittelt werden, sodass entsprechende Schulungen nicht notwendigerweise im Unternehmen sondern auch außerhalb stattfinden können.

Je nach Qualifizierungsbedarf bieten sich hierbei unterschiedliche Lernformen für die Wissensvermittlung an.

Präsenzunterricht findet in der Regel zu festen Zeiten statt und je nach Veranstaltungsort entstehen zusätzliche Kosten für An- und Abreise sowie Übernachtungen. Dafür besteht die Möglichkeit des direkten Austauschs sowohl mit Lehrkräften als auch mit anderen Lernenden.

Auch beim E-Learning besteht die Möglichkeit des Austauschs, allerdings findet dieser dann in virtuellen Klassenräumen, Online-Foren o.ä. statt. Insgesamt erfordert diese Lernform ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Eigeninitiative sowie die Fähigkeit zur Selbstorganisation. Dafür profitieren Sie von einem hohen Maß an Flexibilität.

Es gibt auch Weiterbildungsangebote, bei denen die beiden vorgenannten Lernformen zum sogenannten Blended Learning kombiniert werden. Dabei wechseln sich Präsenzphasen und E-Learning ab. Während der E-Learning-Phasen profitieren Sie von der Flexibilität dieser Lernform und gleichzeitig haben Sie während der Präsenzphasen die Möglichkeit zur Vertiefung des Gelernten und zum persönlichen Austausch. Dafür sind Sie weniger flexibel und müssen mit höheren Kosten rechnen. Denn diese sind beim Blended Learning in der Regel höher als bei reinem E-Learning und auch hier fallen - wie beim Präsenzunterricht - eventuell Reisekosten an.

Ein besonders hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstdisziplin erfordert der Fernunterricht. Dafür bietet Ihnen diese Lernform ein Höchstmaß an Flexibilität und Sie können in Ihrem eigenen Tempo lernen, wann und wo Sie möchten. In der Regel geschieht dies mithilfe von Lehrbriefen, die Sie per E-Mail oder Post erhalten und eigenständig bearbeiten. Manche Anbieter bieten zusätzlich Präsenzunterricht an und stellen Plattformen zum Austausch der Lernenden untereinander zur Verfügung. 

Persönliche Beratung im Saarland

Sie benötigen Unterstützung bei der Weiterbildungsplanung für Ihre Beschäftigten? Eine Übersicht anbieterneutraler Beratungsangebote für Unternehmen im Saarland finden Sie hier.